EnglishRussianGermanFrenchItalianSpanishArmenian

Stonehenge – Die älteste Sternwarte in der Welt

ZoratsKarer (auch Karahunj) gehört zu den Must-See-Orten in der ganzen Welt und vor allem in Armenien. Der Name Karahunjkann in der armenischen Sprache wie der "Klang der Steine" ("Kar" bedeutet "Stein" und "Hunj" "Ton, Stimme") interpretiert werden. Diese archäologische Stätte, die aus der zwe See more details

Holy Mount Ararat

Duration: 9 days / 8 nights; Tour Type: Cultural, Historical; Best Period: May - October; Distance: ~1080 km; Country: Armenia See more details

Garantierte Abfahrten

Dauer: 8 Tage / 7 Nächte; Tourtyp: Kulturelle und Freizeit-Tour. Beste Reisezeit: abhängig von der Terminfestsetzung; Distanz: ca. 500km; Land: Armenien See more details

Armenien– Top-Reiseziel

Dauer: 8 Tage / 7 Nächte; Tourtyp: Historische, kulturelle und Weinprobe - Tour. Beste Zeitperiode: März-November; Distanz: ca. 1080km; Land: Armenien See more details

ARMENIEN UNESCO

Dauer: 8 Tage / 7 Nächte; Tourtyp: Historische Tour,Brandy-und Weinprobe-Tour, Wandertour. Beste Zeitperiode: Mai-Oktober; Distanz: ca. 1550km; Land: Armenien See more details

Entlang der Großen Seidenstraße

Dauer: 8 Tage / 7 Nächte; Tourtyp: Seidenstraße, historisch, kulturell. Beste Zeitperiode: Mai-Oktober; Distanz: ca. 1550km; Land: Georgien, Armenien See more details

Spüren Sie den Weg von Armenien nach Karabach

  Dauer: 14 Tage / 13 Nächte; Tourtyp: Historische Tour, Jeep-, Abenteuer-, Weinprobetour. Beste Zeitperiode: Mai-Oktober; Distanz: ca. 1900km; Land: Armenien, Berg-Karabach  See more details

Perlen von Kaukasus

Dauer: 13 Tage / 12 Nächte; Tourtyp: Historische, kulturelle Tour, Weinprobe- und Feinschmecker-Tour. Beste Zeitperiode: März-Dezember; Land: Armenien, Georgien See more details
Vayots Dzor

Die Region von WayotsDzor liegt im Süd-Osten des Landes und grenzt an die Exklave von Aserbaidschan –an Nachitschewan im Westen und an Aserbaidschan im Osten. Es ist eine der landschaftlich schönsten und historisch interessanten Regionen Armeniens, dieauch der Sitz vieler armenischer Königsfamilien war.

Die Flora und Fauna dieser Region ist sehr vielfältig mit 5,7% der natürlichen Wälder. Das Hochland hatpotenzialeReit- und Mountainbike-Strecken und Campingplätze. Die Erdoberfläche von WayotsDzor ist außergewöhnlich vielfältig. Vulkanische Kräfte, Erdbeben, Wasser des FlußesArpa und seine Nebenflüsse haben zahlreiche Gebirgszüge geformt, die sichin verschiedene Richtungen mit ihren hohen und kleinen Gipfelspitzen, geheimnisvollen Schluchten, Bergpässen, Hochebenen, Feldern, Wiesen und verschiedenen natürlichen Wunderorten erstrecken. Als ein bekanntes Beispiel dafür ist Dschermukmit seinem wunderschönen Wasserfall mit einer Höhe von 70 Metern.

 

[sigplus] Critical error: Image gallery folder vayots-dzor/noravank is expected to be a path relative to the image base folder specified in the back-end.

{gallery}vayots-dzor/noravank{/gallery}

Armenien ist wirklich voll von zahlreichen Kirchen, aber auch in dieser Vielfalt der Kirchen können Sie keine ähnlichen finden. Es istnicht nur für die armenischen Kirchen, sondern auch für die armenische Architektur im Allgemeinentypisch.

Das Kloster von Norawank ist keine Ausnahme. Buchstäblich aus dem Armenischen übersetzt, bedeutetNorawank "Neue Kirche". Das Kloster wurde im 13. Jahrhundert erbaut. Der Ort ist mit den roten Klippen berühmt. Das Kloster vonNorawank ist mit seiner zweistöckigen Kirche von St. Astvatsatsinbekannt. Schmale Steine auf der Fassade der Kirche führen in den zweiten Stock der Kirche. Die mittelalterlichen armenischen Architekten und Bildhauer haben die Wände der Kirche von St. Astvatsatsin sehr fein dekoriert. Jedes einzelne Detail ist sehr sorgfältig verziert, und sogar der moderne Mensch wird über diese feinen Verzierungen erstaunt.

 

[sigplus] Critical error: Image gallery folder vayots-dzor/jermuk is expected to be a path relative to the image base folder specified in the back-end.

{gallery}vayots-dzor/jermuk{/gallery}

Dschermuk ist als ein Heilbad-Zentrum von Armenien seit langem bekannt. Aus Armenischen übersetzt, bedeutet der Name Dschermuk"warm". Die Stadt hat seine eigene Marke von Mineralwasser und liegt ganz in der Nähe der natürlichen Quellen.

Das Klima ist typisch gebirgig: im Sommer ist es hier kühl, und im Winter kalt und schneereich. In der Schlucht, wo sich der Kurort befindet, ist der Winter mild und warm. Die Luft von Dschermuk ist absolut rein, staubfrei und voll vonBlumenduft.

Dschermuk wurde erstmals im 13. Jahrhundert von dem Historiker StepanosOrbelian erwähnt, aber die Ruinen einer alten Festung und eine Basilika aus dem 8. Jahrhundert zeugen davon, dass die Ansiedlung der Menschen in der Nähe von dem Brunnen von Dschermuk schon lange zuvor begonnen hat.

 

[sigplus] Critical error: Image gallery folder vayots-dzor/selim is expected to be a path relative to the image base folder specified in the back-end.

{gallery}vayots-dzor/selim{/gallery}

Die Karawansereien waren im mittelalterlichen Armenien durchaus üblich. Die Karawanserei von ist eine von ihnen. Im ganzen Land ist siedie einzige, die aus antiken Zeitenüberlebt hat.

Es ist auf dem Selim Übergang gebaut und ist das einzige, das den müden Reisenden ganz herzlich in Empfang nimmt. Dieses einzigartige Baudenkmal vom mittelalterlichen Armenien ist ein herrliches Relikt aus den Tagen, als Armenien die Kreuzungsstelle für die wirtschaftlichen, kulturellen und militärischen Angelegenheiten war.

Die Karawanserei ist mit Klarbasaltsteinen gebaut und verfügt über ein bescheidenes und einfaches Aussehen. Die einzige Ausnahme ist die südliche Wand der Vorhalle und der Eingang, die mit architektonischen Verzierungen bedeckt sind.

 

[sigplus] Critical error: Image gallery folder vayots-dzor/areni is expected to be a path relative to the image base folder specified in the back-end.

{gallery}vayots-dzor/areni{/gallery}

Armenien ist mit seiner tief verwurzelten Kultur der Weinherstellung weltberühmt. Der armenische Wein, sowie auch der armenische Brandy sindsehr wertvoll und erforderlich für jeden Ehrengast.

Die Tradition der Weinherstellung in Armenien stammt aus alten Zeiten, und die Geheimnisse dieses wunderbaren Landes werden immer noch erforscht. Die Entdeckung einer 6100 jährigen Weinkellerei in dieser Region ist ein perfekter Beweis dafür. Diese Weinkellerei wurde erst vor kurzem im Jahr 2007 in der Ortschaft von Areni entdeckt und ist die älteste Weinkellerei der Welt.

 

[sigplus] Critical error: Image gallery folder vayots-dzor/mozrov is expected to be a path relative to the image base folder specified in the back-end.

{gallery}vayots-dzor/mozrov{/gallery}

Sicher haben Sie viele Cartoons und Horrorfilme gesehen, wo der Held in einem ungewöhnlichen Ort mit herumhängenden Eiszapfen scheint. Auch von der anderen Seite des TV-Geräts können Sie sicher das Adrenalin spüren. Und jedes Mal haben Sie sich sicher vorgestellt, wie Sie als ein Held in einem Horrorfilmdurch eine Höhle gehen und schließlich ans Tageslicht kommen, wo Sie die Sonne mit schönen Blumen und weichem Klang des Windes genießen können.

In den Höhlen von Armenien werden Sie nicht mehr davon träumen, wenn Sie einfach in die Richtung der Höhlen von Mozrow gehen. Auch der Anblick dieser Höhlen ist erstaunlich und irgendwie erschreckend.

Die Höhlen können in der Nähe von Yeghegnadzor gefunden werden, im Herzen der RegionWayotsDzor. Diese außergewöhnlichen Formungen und der atemberaubende Durchgang liegen in einer Tiefe von 300 Metern. Die exquisiten Tropfsteinformationen zeigen einerstaunlichesFarbenspiel, mit demsich diese Höhle von den anderen in der Welt unterscheidet. Diese Höhlen werden Ihnen sicher Gefühle entleihen, die Sie nie bevor erlebt haben.

 

[sigplus] Critical error: Image gallery folder vayots-dzor/gndevank is expected to be a path relative to the image base folder specified in the back-end.

{gallery}vayots-dzor/gndevank{/gallery}

Als erste Nation, die das Christentum anerkannt hat, haben die Armenier Kirchen und Klöster im ganzen Land an jeder möglichen und unmöglichen Stelle errichtet, wo ein menschlicher Fuß Schritt nehmen könnte. Im Laufe der Zeit hat man diese Orte verlassen, aber die Kirchen, Klöster und Burgen, die sie gebaut haben,stehen immer noch allein, aber stolz in diesen menschenleeren Gegenden. Aber die Tatsache, dass sie isoliert sind,behindert uns nicht, die ganze Schönheit dieser Klösterzu bewundern. Ganz im Gegenteil. Die himmelhohen Felsen fügen eine besondere Schönheit diesen Altersklosteranlagen und Festungen hinzu.

Das alte Kloster von Gndewank ist keine Ausnahme. Sein alter Geist steht in einer schönen Harmoniemit den wunderschön geschnitzten, handgemachten Bergen.