EnglishRussianGermanFrenchItalianSpanishArmenian

Stonehenge – Die älteste Sternwarte in der Welt

ZoratsKarer (auch Karahunj) gehört zu den Must-See-Orten in der ganzen Welt und vor allem in Armenien. Der Name Karahunjkann in der armenischen Sprache wie der "Klang der Steine" ("Kar" bedeutet "Stein" und "Hunj" "Ton, Stimme") interpretiert werden. Diese archäologische Stätte, die aus der zwe See more details

Holy Mount Ararat

Duration: 9 days / 8 nights; Tour Type: Cultural, Historical; Best Period: May - October; Distance: ~1080 km; Country: Armenia See more details

Garantierte Abfahrten

Dauer: 8 Tage / 7 Nächte; Tourtyp: Kulturelle und Freizeit-Tour. Beste Reisezeit: abhängig von der Terminfestsetzung; Distanz: ca. 500km; Land: Armenien See more details

Armenien– Top-Reiseziel

Dauer: 8 Tage / 7 Nächte; Tourtyp: Historische, kulturelle und Weinprobe - Tour. Beste Zeitperiode: März-November; Distanz: ca. 1080km; Land: Armenien See more details

ARMENIEN UNESCO

Dauer: 8 Tage / 7 Nächte; Tourtyp: Historische Tour,Brandy-und Weinprobe-Tour, Wandertour. Beste Zeitperiode: Mai-Oktober; Distanz: ca. 1550km; Land: Armenien See more details

Entlang der Großen Seidenstraße

Dauer: 8 Tage / 7 Nächte; Tourtyp: Seidenstraße, historisch, kulturell. Beste Zeitperiode: Mai-Oktober; Distanz: ca. 1550km; Land: Georgien, Armenien See more details

Spüren Sie den Weg von Armenien nach Karabach

  Dauer: 14 Tage / 13 Nächte; Tourtyp: Historische Tour, Jeep-, Abenteuer-, Weinprobetour. Beste Zeitperiode: Mai-Oktober; Distanz: ca. 1900km; Land: Armenien, Berg-Karabach  See more details

Perlen von Kaukasus

Dauer: 13 Tage / 12 Nächte; Tourtyp: Historische, kulturelle Tour, Weinprobe- und Feinschmecker-Tour. Beste Zeitperiode: März-Dezember; Land: Armenien, Georgien See more details
Syunik

Die Region vonSyunik, die mit einem bergigen Gelände gesegnet ist, bietet ihren Bewohnern einen natürlichen Schutz vor Feinden. Zahlreiche Festungen wurden hier imMittelaltergebaut. Viele von ihnen haben bis in unsere Tage überlebt, obwohl einige schon in Ruinen verwandelt sind. Die Region ist an Sehenswürdigkeitenvon internationaler, historischerBedeutung reich. In dieser Region befinden sich die Bergketten von Zangezour, Meghri und das Hochland von Syunik. Die Region von Syunikistdas südliche Tor von Armenien. An der Grenze zum Iran liegt der BezirkMeghri, wo dank der einzigartigen, natürlichen und klimatischen Bedingungen viele subtropische und sehr leckere Früchte wie Granatäpfel, Feigen, Kaki, Quitte, usw. wachsen.

 

[sigplus] Critical error: Image gallery folder syunik/ughtasar is expected to be a path relative to the image base folder specified in the back-end.

{gallery}syunik/ughtasar{/gallery}

Der Berg vonUghtasar liegt in der Nähe von einem Eis-See, etwa 17 Kilometer von Sisian entfernt. Er ist einer der wichtigsten, archäologischen Funde auf dem Gebiet von Armenien. Sie können immer Eisblöcke im See sehen, und der Schnee ist fast nie in den Verkehrskreisen vollständig geschmolzen.

Mit einem Geländefahrzeug können Sie bei einem schönen Wetter von Anfang Juli bis Ende August zu Ughtasar fahren. Der Name des Berges leitet sich von dem Wort Ught (bedeutet "Kamel") wegen seiner Ähnlichkeit mit einem Kamelzeh. Das Gebiet rund um den Berg und der Berg selbst sind mit verschiedenen Felszeichnungenbekannt, die auf den Felsen eingraviert sind. Die Letzteren sind Bilder auf schwarzen und grauen Steinen mitvulkanischem Ursprung. Sie können Kreise, Spiralen, Punkte, Linien und andere geometrische und abstrakte Formen, sowie Figuren von Tieren und Menschen, Flora und Fauna in all ihrem Reichtum an diesen Steinen finden.

 

[sigplus] Critical error: Image gallery folder syunik/khndzoresk is expected to be a path relative to the image base folder specified in the back-end.

{gallery}syunik/khndzoresk{/gallery}

Haben Sie sich jemals gefragt, wie die Menschen in den alten Zeiten ohne Zentralheizung und ohne Strom gelebt haben? Haben Sie schon einmal den Wunsch, in den Häusern der alten Menschen zu sein? Sie haben eine solche Möglichkeit in Armenien.

In der faszinierenden Natur der Provinz Syunik, 8 Kilometer von der Stadt Goris entfernt können Sie sich in der Vergangenheit finden und die Höhlenwohnungenanschauen, in denen die Urmenschen gelebt haben. Überraschenderweise haben die Menschen vor 50-60 Jahren trotz der Entwicklung von Wissenschaft und Leben im Allgemeinen immer noch in diesen Höhlenwohnungen gelebt.

Dieser Ort nennt man Khndzoresk, ein Ort, wo ein Besucher das Gefühl bekommt, als ob die Zeit zu irgendeinem Zeitpunkt in der Vergangenheit stehen geblieben sei, damit man die ganze Schönheit der Wildheit bewundern könne. Buchstäblich aus dem Armenischen übersetzt, bedeutet der Name Khndzoresk "Wie ein Apfel". Der Name ist vielleicht mit dem Fakt verbunden, dass viele Sorten von Apfelbäumen hier angebaut werden. Nach einer anderen Version wurde das Dorf KhorDzor oder Khordzoresk (Tiefe Schlucht) wegen seiner Lage genannt. Das Dorf ist auch mit der Befreiungsbewegung von Dawid Bek bekannt.

 

[sigplus] Critical error: Image gallery folder syunik/vahanavank is expected to be a path relative to the image base folder specified in the back-end.

{gallery}syunik/vahanavank{/gallery}

Nicht weit von der Stadt Kapan, in den üppigen Wäldern der armenischen, pfiffigen Natur liegt Wahanawank, das den strahlend blauen Himmel auf den felsigen Hügeln skizziert. Von oben können Sie das herrliche Panorama auf die Schlucht vonWahanadzor Schlucht genießen.
Wahanawank ist ein herrlicher, mittelalterlicher Denkmal-Komplex, der zu Beginn des 10.

Jahrhunderts gebaut wurde und über einen eigenen Stil verfügt. Das Gebäude wurde ursprünglich aus Bimsstein gebaut und hatte ein Rechteck-Quadrat-Schema. Die Gesimse sind mit ornamentalen Motiven von der Tier- und Pflanzenwelt verziert, was für viele armenische Denkmäler typisch ist. Vor dem Erdbeben hielten drei starke Bögen in der Form eines Hufeisens das Dach der Vorhalle ohne Verbindungsmaterial.

 

[sigplus] Critical error: Image gallery folder syunik/margaritka is expected to be a path relative to the image base folder specified in the back-end.

{gallery}syunik/margaritka{/gallery}

Das armenische Volk, das seit Jahrhunderten in den Felssteinen und hohen Bergen gelebt hat, ist klug genug, um seinen Lebensunterhalt aus "Nichts" zu machen und echte Kunstwerke aus den einfachsten Dingen zu erstellen.

Der Ort namens Margarita oder Margaritka kann zu denen gezählt werden. Es zieht sowohl die Touristen, als auch die Einheimischen an. In der Tat ist es ein Wasserreservoir in der Form einer Blume, und der Name "Margarita" ist selbst der Name einer Blume. Ein Rohr geht dreißig Meter tief in den Wasseraustritt, und Sie können einen Regenbogen mitseinen Farben in der "konkreten Blumenform" erkennen. Dieser Wasserfall kann jederzeit ausgeschaltet werden.

 

[sigplus] Critical error: Image gallery folder syunik/shaki is expected to be a path relative to the image base folder specified in the back-end.

{gallery}syunik/shaki{/gallery}

Links derFlußschluchtWorotankann man verhärteteAbflüßevon derBasaltlava finden, die einen Vorsprung mit 18 Metern Höhe gebildet haben. Von diesem Vorsprungkaskadiertder Wasserfall von Schaki. Die Herkunft des Namens Schaki kommt aus dem Namen eines schönen Mädchens. Nach der Legende bewunderteein Eroberer die Schönheit vonSchaki und befahl ihr, zu ihm zu kommen. Schaki wollte kein Opfer seiner Gewalt werden und sprang von einem hohen Felsen. Beim Herunterfallen öffnete sich ihr langes Kleid und verwandelte sich in einen Wasserfall. Seitdem heißt es Schaki Wasserfall.

 

[sigplus] Critical error: Image gallery folder syunik/stonehenge is expected to be a path relative to the image base folder specified in the back-end.

{gallery}syunik/stonehenge{/gallery}

ZoratsKarer (auch Karahunj) gehört zu den Must-See-Orten in der ganzen Welt und vor allem in Armenien. Der Name Karahunjkann in der armenischen Sprache wie der "Klang der Steine" ("Kar" bedeutet "Stein" und "Hunj" "Ton, Stimme") interpretiert werden. Diese archäologische Stätte, die aus der zweiten Jahrtausend v. Chr. kommt, liegt auf einem Felsvorsprung, in der Nähe der Stadt Sisian,1770 Meter hoch über dem Meeresspiegel. So haben wir mit der ältesten der Sternwarte in der Geschichte zu tun, die sogar älter als das britische Stonehenge und sogar die Pyramiden in Ägypten sind.

 

[sigplus] Critical error: Image gallery folder syunik/vorotnavank is expected to be a path relative to the image base folder specified in the back-end.

{gallery}syunik/vorotnavank{/gallery}

Das Kloster von Worotnawank ist ein armenisches, mittelalterliches Baudenkmal. Es ist eines der bekanntesten, religiösen und kulturellen Zentren aus den 10. und 15. Jahrhunderten, 4 km östlich von Sisian, am linken Ufer der Schlucht Worotan, 3 km nordwestlich von Worotnaberd.

Das älteste Gebäude ist die Kirche von St. Stepanos, die von der Königin Shahandukht in 1000 n. Chr. erbaut wurde. Sieben Jahre später baute ihr Sohn die angrenzende Kirche von St. Karapet.

 

[sigplus] Critical error: Image gallery folder syunik/devilbridge is expected to be a path relative to the image base folder specified in the back-end.

{gallery}syunik/devilbridge{/gallery}

Ein Reisender hat sicher Tausende von Brücken in vielen Ländern gesehen, aber nicht alle von ihnen haben eine natürliche Brücke gesehen, die von der Natur selbst gebaut wurde. Die Tatsache, dass die Brücke nicht handgemacht ist, macht es noch interessanter und aussagekräftiger.

Merkwürdigerweise wird die Brücke Satan's Brücke oder Teufelsbrücke (oder SataniKamurj imArmenischen) genannt. Es befindet sich direkt unter dem Berg, wo das berühmte Kloster vonTatewliegt, ganz unten der Schlucht von Worotan. Dieses Naturdenkmal ist 30 Meter lang und 50-60 Meter breit. Nach der Legende wurden die Menschen, die zu Tatewliefen, durch den naheliegenden Fluss blockiert. Und bevor die Eindringlinge angreifen könnten, verbreitete sich eine Rock-Brücke magischer Weise auf dem Fluss, die die verzweifelten Menschen gerettet hat.

 

[sigplus] Critical error: Image gallery folder syunik/tatev is expected to be a path relative to the image base folder specified in the back-end.

{gallery}syunik/tatev{/gallery}

Auf der Schlucht des FlußesWorotan liegt die Klosteranlage vonTatewaus dem 9. Jahrhundert, eine der modernsten, mittelalterlichen Universitäten von Armenien, wo humanitäre Wissenschaften gelehrt wurden. Sie hat auch als eine wichtige politische Hochburg gedient. Wegen seiner Lage war sie damals schwer zugänglich. Aber man hat eine 5,7 Kilometer lange Seilbahn gebaut, um die Besucher zum Kloster und in die umliegenden Dörfer zu bringen,und es verspricht eine spannende Reise mit atemberaubender Aussicht auf die Schlucht unten. All dies macht das Kloster von Tatewwirklich zu einem Reiseziel der Weltklasse.

Das Ensemble von Tatew macht die wunderschöne Landschaft vollständiger und noch mehr malerisch. Das architektonische und künstlerische Zentrum des Ensembles, die Wohn-undDienstleistungzentren, die in einer Reihe angeordnet und auf einer zweiflächigen Felsstiftung gegründet sind, geben dem oben befestigte Kloster ein originales Aussehen.