EnglishRussianGermanFrenchItalianSpanishArmenian

Stonehenge – Die älteste Sternwarte in der Welt

ZoratsKarer (auch Karahunj) gehört zu den Must-See-Orten in der ganzen Welt und vor allem in Armenien. Der Name Karahunjkann in der armenischen Sprache wie der "Klang der Steine" ("Kar" bedeutet "Stein" und "Hunj" "Ton, Stimme") interpretiert werden. Diese archäologische Stätte, die aus der zwe See more details

Holy Mount Ararat

Duration: 9 days / 8 nights; Tour Type: Cultural, Historical; Best Period: May - October; Distance: ~1080 km; Country: Armenia See more details

Garantierte Abfahrten

Dauer: 8 Tage / 7 Nächte; Tourtyp: Kulturelle und Freizeit-Tour. Beste Reisezeit: abhängig von der Terminfestsetzung; Distanz: ca. 500km; Land: Armenien See more details

Armenien– Top-Reiseziel

Dauer: 8 Tage / 7 Nächte; Tourtyp: Historische, kulturelle und Weinprobe - Tour. Beste Zeitperiode: März-November; Distanz: ca. 1080km; Land: Armenien See more details

ARMENIEN UNESCO

Dauer: 8 Tage / 7 Nächte; Tourtyp: Historische Tour,Brandy-und Weinprobe-Tour, Wandertour. Beste Zeitperiode: Mai-Oktober; Distanz: ca. 1550km; Land: Armenien See more details

Entlang der Großen Seidenstraße

Dauer: 8 Tage / 7 Nächte; Tourtyp: Seidenstraße, historisch, kulturell. Beste Zeitperiode: Mai-Oktober; Distanz: ca. 1550km; Land: Georgien, Armenien See more details

Spüren Sie den Weg von Armenien nach Karabach

  Dauer: 14 Tage / 13 Nächte; Tourtyp: Historische Tour, Jeep-, Abenteuer-, Weinprobetour. Beste Zeitperiode: Mai-Oktober; Distanz: ca. 1900km; Land: Armenien, Berg-Karabach  See more details

Perlen von Kaukasus

Dauer: 13 Tage / 12 Nächte; Tourtyp: Historische, kulturelle Tour, Weinprobe- und Feinschmecker-Tour. Beste Zeitperiode: März-Dezember; Land: Armenien, Georgien See more details

Die armenische Küche vereint verschiedene Geschmacksrichtungen und Gerüche. Es hat seinen einzigartigen Platz in der geheimnisvollen, orientalischen Küche. Verschiedene Gewürze und Blattgemüse, Fisch, Milchprodukte bilden einen untrennbaren Teil der armenischen Küche.

Die armenische Küche kommt aus den Wurzeln der armenischen Nation. Es vereint die Lebensmittel und Kochtechniken der Ost-und Westarmenier. Die Traditionen der armenischen Kochkunst sind über 2000 Jahre alt, und eine Person, die jemals die armenische Küche ausprobiert hat, kann den Geschmack der Speisen nie vergessen. Der Geschmack der armenischen, traditionellen Gerichte beruht auf der Frische und Qualität der Speisen, eher als Gewürze. Heute ist die armenische Küche in der ganzen Welt bekannt und beliebt. Viele Ausländer lernen gerne von der armenischen Diasporadie Kochtechniken undKonservierungsmethoden von Armeniern. Das Letztere ist ein integraler Bestandteil der Sommeraktivitäten für armenische Hausfrauen.

Das wichtigste Geheimnis, was das Essen besonders lecker macht, ist die Liebe, mit der die Gerichte gekocht werden.Trotz der modernen, fortschrittlichen Technologie bevorzugen die Armenier besonders auf den ländlichen Gebieten den Erdofen, bekannt als "Tonir", zu benutzen, derden Duft von Feuer in den Lebensmitteln hält, was sie einzigartig und sehr lecker macht.

Das Fleisch ist ein fester Bestandteil unserer Küche, das das Hauptprodukt für das berühmte armenische Khorowats (Grill) ist, obwohl es auch von Tomaten, Paprika und Auberginen gemacht wird.

Die armenische Küche ist an verschiedenen Arten von Duftstoffen reich. Die wichtigsten Gewürze werden in der armenischen Küche verwendet: Zitrone, Knoblauch, Zwiebel, Thymian, Basilikum, Petersilie, Estragon, Paprika, Kreuzkümmel, Koriander und Lorbeerblätter, die in bestimmten Gerichten verwendet werden.

Für die süßen Gerichte werden Zimt, Vanille, Nelken in der Regel verwendet.

 

Suppen

Khasch: Es ist eine dicke Brühe, die aus Kuhhufen und Kutteln gemacht wird. Die Männer kochen dieses Gericht die ganze Nacht lang und essen es mit getrocknetemLawasch und Stücken von Knoblauch vor allem im Winter. Der Beginn des Winters ist als Khash-Saison bekannt.
Spas: Die Suppe wird hauptsächlich aus Tan (aus dem armenischen Joghurt-Getränk) oder manchmal aus Matsun (Naturjoghurt) mit saurer Sahne gemacht.
Katnow: Der Reis wird in Milch gekocht, manchmal mit Zucker.

Fleischprodukte

Dolma: Hackfleisch, das mit Reis und Gewürze in den Kohlblättern oder in den Blättern der Weinreben gerollt ist.
Khorowats (Grill): Gegrilltes Fleisch, vor allem Lamm-oder Rindfleisch und Hühnerfleisch ist auch beliebt. Khorowats ist das beliebteste, armenische Gericht. Es ist die "Dekoration" auf den Feiertischen, sowie ein gutes, schnelles Essen für eine müde und hungrige Person.
Basturma: In einer hochabhärtendenLuft wirddas rohe Rindfleisch getrocknet, so wie Pastrami.
Sujukh: Es ist eine würzige Rinderwurst, genannt Sujukh.
Kufta: DieFleischklößchen kommen in vielen Arten vor, wie HayastanKufta (bedeutet''armenischesKufta''), IshliKufta usw.
Tjvjik: Ein Gericht aus gebratenen Leber und Nieren mit Zwiebeln.
Milchprodukte
Matsun: Ein fermentiertes Milchprodukt, wie Joghurt.
Tan: Ein Sauermilchgetränk, das mit Verdünnen von Matsun mit kaltem Wasser vorbereitet wird.
KamatsMatsun: Kaltgehärtetes Matsun, das sich der saueren Sahne ähnelt, aber schmackhafter ist.
Chechilpanir (Tel Panir): String-Käse, ähnlich dem georgischen Suluguni.

Brot

Lawasch: Ein weiches, dünnes Fladenbrot, das Brot der armenischen Küche.
Matnakasch: Ein weiches und geschwollenes Sauerteigbrot aus Weizenmehl und in Form von ovalen oder runden Laiben.
Choereg (oder Choreg "armenisches Osterbrot"):Geflochtenes Brot in Form von Laiben, auch ein traditionelles Brot für Ostern.
Jingyalovhats:Traditionelles Brot in Artsach (Berg-Karabach). Das Brot wird vonverschiedenen heimischen Kräutern angefertigt.

Süßigkeiten

Ghapama: Es ist einemit Kürbis gefüllte Schüssel, die oft während der Ferienzeit vorbereitet wird. Man entfernt die Eingeweide desKürbises und stopftihn mit gekochtem Reis und einer Vielzahl von getrockneten Früchten, wie gehackte Mandeln, Äpfel, Kornelkirschen, Aprikosen, Pflaumen und Rosinen.
Alani: Getrocknete Pfirsiche werdenmit Walnüssen und Zucker gefüllt.
Anoushabour: Trockenfrüchte werden mit Gersten geschmort und mit Mandeln oderWalnüssen garniert. Es ist ein traditioneller Weihnachtspudding.
Bastegh oder Pastegh: Es ist eine hausgemachte Obst- "Leder"
Ttu Lawasch: DünnePlaumenplattenwerden mit demsaueren Pflaumenmus gerollt.
Gata: Ein armenisches Gebäck, wie ein Kaffee-Kuchen. Es gibt viele Arten von Gata, und in der Regel haben bestimmte Städte oder Regionen ihre eigene Version von diesem Kuchen. Es kann in verschiedenen Formen, Größen gekocht, verziert oder ohnebesondere Verzierungen angeboten werden.

Rituales Essen

Nschkhar: Brot, das für die heilige Kommunion verwendet wird.
Mas: Wörtlich übersetzt bedeutet es "Stück". Es wird aus einem Stück vom Nschkhar-Brot gemacht, das den Gläubigen nach dem Gottesdienst gegeben wird.
Matagh: Ein Lamm oder ein Hahn wird zum Gott geopfert, ein Ritual, das aus den heidnischen Zeiten kommt. In vielen Regionen Armeniens ist heute dieses Ritualin Form von der heidnisch-christlichen Synthese sehr lebendig. Die gewählten Tiere werden während dieses Rituals vor Kirchen geschlachtet.

Getränke

Dschermuk: Diese Marke von Mineralwasser gehört der Stadt Dschermuk.
Tarkhun Soda: Ein Getränk, das mit Estragon aromatisiert ist.
Tan: Ein Joghurt-Getränk, das mit oder ohne Kohlensäure sein kann. Tan ist für den hohen arteriellen Blutdruck sehr nützlich.

Alkoholische Getränke

Wein: Wein und Trauben habenaus undenklichen Zeiten eine bedeutendeRolle im sozialen und wirtschaftlichen Leben von Armenien gespielt. Die älteste Weinkellerei wurde in der Ortschaft vonAreni ausgegraben, was die oben erwähnte Tatsache beweist.
Wir assoziieren Rotwein mit Jesu Blut und mit der Wiederbelebung der Menschheit. Die heilige Bibel sagt, Armenien sei der Ort, wo der Menschheit die zweite Geburt auf dem Berg Ararat gewährt wurde: " Noah, der Ackerbauerhatals Erster einen Weinberg gepflanzt. Er trank Wein und wurde betrunken, und dann entdeckte er sich in einem Zelt. " ( Genesis 9:20-21)

Dank unserer Sonne und günstigen Bedingungen für den Anbau von Reben wachsen armenische Weinbauer mehr als 200 Sortenvon Reben. Die Mehrzahl von Sorten sind in der Regel armenisch, wie Kischmisch, Muskat, Haghtanak. Süße, halbtrockene, trockene Weinarten werden aus Trauben, sowie auch ausKirsche, Quitte, Granatapfel gemacht Der Wein schmückt jeden Feiertisch in Armenien. Der hohe Zuckergehalt in den armenischen Rebsorten ermöglicht es, qualitativ hochwertige Dessertweine zu produzieren.
Außer Weingüter haben wir eine lange Tradition der hausgemachten Weineryeugung von hoher Qualität.

Kognak: Der Ruhm vom armenischen Brandy ist in der ganzen Welt weit verbreitet. Es gibt mehr als 10 Branntweinbrenner in Armenien, aber die berühmtesten Marken werden von derBrandy-Fabrik in Eriwan produziert.

Eine undokumentierte Anekdote behauptet, dass Winston Churchill in der Konferenz von Jaltavon dem armenischen BrandyDwin, der ihm Joseph Stalin angebotenhatte, so beeindruckt war, dass er bat, ihm jedes Jahr eine gewisse Menge von diesem Brandy zu senden. Angeblich wurden 400 Flaschen von Dwin Brandyfür Churchill jährlich ausgeliefert. Dieser Brandy wurde zu Ehren der alten Hauptstadt Dwin benannt und wurde erstmals im Jahr 1943 produziert.

Wodka: Es ist interessant, dass Armenier neben dem empfindlichen und hochwertigen Schnaps und Wein meist Wodka gebrauchen.
Der hausgemachte Maulbeer-Wodka ist sogar sehr nützlich. Die bekannteste Art von Wodka ist KarahunjWodka, der aus Maulbeeren gemacht wird. Der hausgemachte Wodka ist ziemlich stark für jemanden, der daran nicht gewöhnt ist. Der Maulbeerwodka ist sehr beliebt, aber Trauben- und Karneol-Wodka sind ebenfalls weit verbreitet.